Ich gebe es ja gerne zu: Den öffentlichen Nahverkehr nutze ich eigentlich ganz gerne. Bei der derzeitigen Witterungslage kommt man sich aber mitunter vor, wie ein Bergsteiger. Schnee und Eis versperren den Weg zum Einstieg des Busses. Etwas wie Hohn klingt da die Formulierung in § 3 II 2 BerlStrReinG: "In den Haltestellenbereichen der öffentlichen Verkehrsmittel ist der Winterdienst auf den Gehwegen so durchzuführen, dass ein ungehindertes Ein-und Aussteigen gewährleistet ist." Das erlebe ich aber derzeit etwas anders .

 

 

www.ruge-mydlak.eu